Auditorium Central

Das neue Hörsaalzentrum des IWZ Campus in Deutz bildet den neuen Knotenpunkt zwischen ankommen, verteilen und verweilen. Es ist Bindeglied zwischen den im Altbau angesiedelten Fakultäten und den Instituten und Einrichtungen die am zentralen Platz des neuen Campusgeländes angeordnet sind. Städtebaulich fügt sich die Kubatur in die umliegende Bebauung an, nimmt dessen Raumkanten auf und orientiert sich auch in der Höhe zu seinen Nachbarn. 

Der Baukörper rückt in die zentrale Achse des Campus umso zum einen dieser Achse ein wenig an Wichtigkeit zu nehmen und zum anderen um die Präsenz des Hörsaalgebäudes in Richtung des Campusplatzes zu erhöhen. Das Gebäude selbst dient als Wegraum für die ankommenden Studenten. Zentrale Mitte des Entwurfs bildet ein kleiner Platz der zum verweilen einladen soll und die Verbindung zum Altbau herstellt.

Dieser Platz erstreckt sich bis ins Innere des Gebäudes, so dass Innen und Außen miteinander verschmelzen. Das im inneren an den Platz angeschlossene Café erhöht die Aufenthaltsqualität und soll zur entschleunigung beitragen. Hörsäle und Seminarräume erstrecken sich vom Untergeschoss bis in das 3. Obergeschoss.

Das 4. Obergeschoss ist dem freien Arbeiten vorbehalten und bietet eine großzügige Dachterrasse. Für eine schnelle Zirkulation innerhalb des Gebäudes während der Pausen befindet sich eine zusätzliche Treppenanlage im Zentrum. Die Positionierung ermöglicht so das entzerren der Studentenbewegungen. Um Auch eine Inhaltliche Verbindung zum Altbau und zu dessen Fakultäten zu schaffen ist eine großzügige Ausstellungsfläche im Hörsaalzentrum Vorgesehen.

Go back